Publikationsfreiheit

für eine starke Bildungsrepublik

Jetzt unterzeichnen

Die Bildungsrepublik braucht freie Autorinnen und Autoren und eine vielfältige Verlagslandschaft mehr denn je

Eine pluralistische und innovative Gesellschaft lebt vom freien Austausch von Wissen, Meinungen und Ideen. Unsere Verfassung garantiert dafür Meinungs-, Presse- und Wissenschaftsfreiheit. Um ihren Beitrag dazu leisten zu können, müssen Autorinnen und Autoren frei entscheiden können, wo und wie sie ihre Inhalte publizieren und dafür auf eine große Vielfalt unabhängiger Verlagsangebote zurückgreifen können. In einer Zeit, in der es wichtiger denn je ist, die Grenzen zwischen Fakten und Wissen auf der einen Seite und Behauptungen und Halbwissen auf der anderen Seite klar zu ziehen und zu verteidigen, müssen diese Grundrechte erst recht gestärkt werden. Der Weg in die Abhängigkeit von einigen wenigen global agierenden Medienanbietern oder gar in ein staatliches Publikationswesen führt zu einem Verlust von Qualität und Vielfalt – und letztlich von Bildung, Deutschlands wichtigstem Rohstoff.

Genau darauf aber steuern wir zu, wenn die Rechte von Autoren und Verlagen tatsächlich so hemmungslos geschwächt werden, wie es derzeit in Deutschland geplant ist. Der Gesetzgeber, Bibliotheksverbände und Wissenschaftsorganisationen rütteln an zentralen Rahmenbedingungen publizistischer Arbeit.

Wenn beispielsweise

  • die professionelle Veröffentlichung von Forschungsergebnissen, aber auch jede andere Art von Literatur, die zu Bildungs- und Forschungszwecken genutzt wird, in großen Teilen vom Urheberrechtsschutz ausgenommen wird, wird die Leistung von Autoren und Verlagen entwertet. Unser vielfältiges und qualitativ hochwertiges Angebot an Literatur – von Fachbüchern und -zeitschriften über Wissenschaftsliteratur bis hin zu Schul- und Lehrbüchern und Medien – kann so nicht länger bereitgestellt werden. Weitere Informationen
  • Wissenschaftlern aufgezwungen wird, wie und wo sie ihre Erkenntnisse künftig veröffentlichen müssen, wie von der Bundesministerin für Bildung und Forschung postuliert, bedeutet das den unmittelbaren Verlust eines ihrer Grundrechte. Weitere Informationen
  • Bildungsmedien für Schule und Hochschule uneingeschränkt analog oder digital vervielfältigt werden können, wird dieser Markt zusammenbrechen. Kein Autor und kein Verlag werden dann mehr professionelle Unterrichtswerke und -materialien entwickeln können. Weitere Informationen
  • Bibliotheksverbände verlangen, E-Books lizenzfrei erwerben und dann uneingeschränkt und kostenlos verleihen zu können, werden sie zu konkurrenzlosen Downloadstationen und schaden Autoren, Verlagen und am Ende auch Lesern. Weitere Informationen

Die Initiatoren der Reformpläne ignorieren damit sämtliche privatwirtschaftlich erbrachten Leistungen von Autoren und Verlagen. Sie nehmen in Kauf, die gesamte bestehende Publikations-Infrastruktur vom Autor über den Verlag bis zum Fachbuchhandel zu zerstören, ohne nachhaltige und professionelle Alternativen bereitstellen zu können.

Wir fordern von der Bundesregierung und den Ländern: Stärken Sie die Bildungsrepublik Deutschland, statt sie zu schwächen!

  • Autorinnen und Autoren im Wissenschafts- und Bildungsbereich müssen frei entscheiden können, ob, wann, wie und wo sie publizieren. Diese verfassungsmäßigen Grundrechte dürfen nicht beschränkt werden. Sie sind Garant für Meinungs-, Presse- und Wissenschaftsfreiheit. Weitere Informationen
  • Urheberinnen und Urheber wissenschaftlicher Werke sind keine Autoren zweiter Klasse. Ihre Rechte dürfen nicht willkürlich beschnitten werden. Weitere Informationen
  • Die geplanten Urheberrechtsveränderungen dürfen nicht zu einem staatlichen Publikationswesen führen, das das vielfältige und hochwertige Angebot einer breiten, unabhängigen Verlagslandschaft verdrängt. Innovationen im Medienbereich würden deutlich zurückgehen. Weitere Informationen
  • Weiterentwicklungen der Informations-Infrastruktur müssen im Dialog mit Autoren und Verlagen erfolgen, nicht gegen sie. Weitere Informationen

Mit der Einschränkung der Publikationsfreiheit und des Urheberrechts drohen unsere vielfältige und weltweit vorbildliche Medienlandschaft und damit auch unsere freie, demokratische Gesellschaft Schaden zu nehmen. Die Innovationskraft und damit die wirtschaftliche Entwicklung in unserem Land werden gebremst. Die Bildungsrepublik Deutschland wird demontiert. Das können und wollen wir nicht hinnehmen. Wir appellieren an die politisch Verantwortlichen, ihre Pläne zu überdenken, sämtliche Akteure in die Überlegungen einzubeziehen und Entscheidungen auf Grundlage einer soliden Faktenbasis und Folgenabschätzung zu treffen.

Bitte unterstützen Sie unsere Initiative durch Ihre Unterschrift.

Für eine starke Bildungsrepublik

Jetzt unterzeichnen

Schon 6326 Unterschriften und 2349 Kommentare

Schon 2349 Kommentare und 6326 Unterschriften

Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... aus oben genannten Gründen! Sigrid Kroismayr (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Existenzsicherung auch kleiner Verlage, die oft Unbequemes, Unbotmäßiges und von den Herrschenden Unerwünschtes der Öffentlichkeit zugänglich machen, gesichert werden muss. Die Existenz auch kritischer Verlage ist eine wesentliche Voraussetzung für den freien demokratischen Meinungsaustausch, der durch Entzug der materiellen Grundlage der Verlage gefährdet ist. Prof. Dr. Jörg Ramseger (Hochschullehrer, Freie Universität Berlin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich selbst frei schreiben möchte - und das Recht der freien Meinungsäußerung als hohes Gut einer Demokratie ehre marian f kluczny (partner distributor blogger, Stemtech Health)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Leistung von wissenschaftlichen Autoren entsprechend gewürdigt werden muss. Nur eine vielfältige Bildungsmedienlandschaft garantiert, dass den an Lehrkräfte herangetragenen Herausforderungen adäquat begegnet werden kann. Wir müssen diese Auswahlmöglichkeiten bewahren und Innovationen im Medienbereich unterstützen - aber auch schützen. Udo Beckmann (Bundesvorsitzender, Verband Bildung und Erziehung VBE)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... der DPB ist als Patientenselbsthilfeorganisation von Menschen mit Schuppenflechte der Haut und der Gelenke mit seinem PSO Magazin selber verlegerisch tätig ist. Ohne Freiheit und Verbreitung des Wortes ist eine publizisitsche Unterstützung von Menschen mit der schicksalsbedingten, lebenlangen Erkrankung Schuppenlechte nur im Interesse dieser Menschen unabhänig und transparent nicht möglich. Wer die partnerschaftliche Entscheidungsfindung in der gesundheitlichen Versorgung postuliert, muss auch Sorge dafür tragen, dass Quellenvielfalt sowie unabhäniger und freier Zugang zu Quellen gewährleistet bleiben.
8. Juni 2017 Hans-Detlev Kunz (Geschäftsführer, Deutscher Psoriasis Bund e.V. (DPB))
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich selbst freie Autorin bin und nich lange bleiben möchte. Angela Kirchner (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Arbeit der Autoren annerkannt und gefördert werden muss(auch wenn sie nicht meine Meinung vertreten),damit vielseitige Bildung bzw. politische Orientierung ermöglicht werden kann. Pascal Conrad (Schüler/angehender Abiturient, Bismarckschule Hannover)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ... ich die Wege der Verbreitung meiner Ideen selbst bestimmen will. Warum sind meine Ideen, die ich, manchmal sogar auch am Wochenende habe, weniger wert, als die Ideen von anderen, die ihr Geld in anderen Berufen verdienen? Georg Braungart (Univ. Prof. Neuere deutsche Literatur, Universität Tübingen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...ich so denke wie Sie. Hikdegard Pflügler (Volksschullehrerin a.D, freie Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich gegen Monopolisierung von Wissen bin. Dagmar Buchwald (Programmabteilung, transcript-verlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...das gar keinen Zweifel erlaubt. Michael Bessenroth (Justiziar, FELDHAUS VERLAG, Hamburg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir freie Presse und unabhängige Autoren brauchen Jacob Bühler (Student)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... schon jetzt Kopieren in hohem Umfang an den Hochschulen und Schulen wie ein Kavaliersdelikt gehandhabt wird.
Wer soll nach dieser geplanten Gesetzgebung noch Interesse haben, Leidenschaft, Zeit und Geld zu investieren, wenn am Ende nichts dabei herauskommt? Das Sterben wissenschaftlicher Verlage mit ihrem Knowhow ist vorprogrammiert, und aus welchen Veröfffentlichungen möchte man den Studierenden dann ihre Semesterschriften zusammenkopieren? Anita Coutelle
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... weil sie in einer Demokratie, für Bildung und eine vielfältige Verlagslandschaft unabdingbar ist. Anja Mundt (Lizenzagentin, mundt agency)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Sonst in Kürze Lehrbücher und voraussichtlich auch andere Literatur in Deutschland vom Markt verschwinden würde. Das kann unsere Politik nicht wollen. Hans Hohenester (Verleger, Verlagsinhaber, Schwaneberger Verlag GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich als Verlegerin eines geisteswissenschaftlichen Verlages gerne weiterhin mit Qualität Bücher verlegen will, die nicht vom Staat finanziert werden, sondern auch frei finanziert werden können und für die Honorar bezahlt werden kann - für eine freie Publikationslandschaft ohne Ausbeutung der geistigen Arbeit von AutorInnen und fehlende Wertschätzung der Arbeit in Verlagen. Gegen Abhängigkeit vom Staat und dessen indirekte Förderung der großen Wissenschaftsverlagskonzerne (DEAL). Als Wissenschaftlerin und Autorin möchte ich Auswahl bei den Publikationsmöglichkeiten behalten und möchte nicht abhängig von Wissenschaftskonzernen werden. Ursula Reichert (Verlegerin und Wissenschaftlerin, Reichert Verlag Wiesbaden)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ... es ein Irrglaube ist zu denken, Bücher entstehen mal so nebenbei, weil man nichts anderes zu tun hat. Dass staatlich bezahlte Arbeitszeit nicht fürs (privat honorierte!) Bücherschreiben verwendet wird, sollte allerdings selbstverständlich sein! Und wenn nicht, könnte man das ja wohl dienstrechtlich regeln. Ein Argument, einem Autor die Rechte an jeglicher publizistischer Freiheit zu nehmen, ist das jedenfalls nicht. Nikola Hahn (Freie Autorin, Lehrbeauftragte, Hochschule der Polizei)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wenn Verlage/Autoren nicht ausreichend an den von ihnen erstellten Materialien verdienen können, werden weniger qualitativ hochwertige Materialien erstellt werden. Somit ergäbe sich auf lange Sicht ein Nachteil für Verlage, Autoren, Lehrer, Schüler - also alle Betroffenen. Maike Rausch
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich an den freien Geist und Individualität glaube. Heike Hanold-Lynch (Schauspielerin/Coach/Autorin, Selbstständig)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... weil sie zur Demokratie gehört. Weitergedacht bedeutet der Gesetzentwurf, dass es sich in Zukunft nur noch Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen leisten können, Lehrbücher zu schreiben - die Unabhängigkeit von Bildung und Lehre ist damit in Gefahr. Nathalie Bromberger (Verlegerin / Soziologin, Zacken Verlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... bessere Bildung Publikationsfreiheit braucht. Sabine Muhl (GF, smm Leichte Sprache Verlag UG (haftungsb.))
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich die Zukunft einer vielfältigen, anspruchsvollen und zielgruppenorientierten Bildung in Gefahr sehe und fürchte, dass die Politik mit ihren Plänen Gefahr läuft der Bildung, die sie anstrebt die Basis zu entziehen. Verena Nungesser (Redakteurin und Programmleiterin Englisch, Helbling Verlag GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... diese für Bildungsverlage existenziell wichtig sind! Mario Leidel (Contoller, Helbling Verlag GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... - Bildung zum höchsten Gut in Deutschland gehört
- Bildungsmedien einen ideellen und ökonomischen Wert haben
- die Wertschöpfung von Bildungsverlagen nicht durch Open Educational Resources ersetzt werden kann
- Qualität ihren Preis hat. Warum sollten Bildungsmedien davon ausgenommen sein?
- in Bildungsverlagen kreative und hoch qualifizierte Mitarbeiter beschäftigt sind, für die jede Führungskraft Verantwortung übernommen hat. Alwin Wollinger (Verlagsleitung, Helbling Verlag GmbH, Esslingen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... mir der Zugang zu Bildung wichtig ist. Marietta Wagner
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich mir für meine berufliche Zukunft Freiheit und Mitspracherecht wünsche Stefanie Nirschl
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich freier Dokumentarfilme bin und es mich und meine Arbeit betrifft. Sebastian Bergfeld
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... mir als freier Mensch und Filmemacher an einer breiten Meinungsvielfalt stark gelegen ist! Tim Gontrum
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich als Autorin den Inhalten dieses Appells nur beipflichten kann. Tanja Klein (Inhaberin, KleinCoaching)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... man gute Forschung und professionelle Publikationen nicht nur aus Idealismus betreiben kann. Dr. Dorothea Thomé (Co-Leitung, isb-Fachverlag Lese- und Rechtschreiberwerb)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Heute eine Wissensgesellschaft nur dann eine Zukunft hat, wenn geistige Kreativität Wert geschätzt wird und geistiges Eigentum vor Raub und Enteignung geschützt wird. Wolfgang Beisler (Verleger, Carl Hanser Verlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich das Urheberrecht geschützt wissen will. Annefried Hahn (Hahn & Hahn GbR)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie in einer Demokratie eine Selbstverständlichkeit sein und bleiben sollte. Sigrid Engelbrecht (Sachbuchautorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es wichtig für unser Land und die Bildung ist. Florian Müller
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... meine Existenz auch davon abhängt. Erik Lemke (Filmemacher)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich selbst u.A. als Regisseurin und Autorin von Filmen für Unterrischtszwecke arbeite Barbara Lipinska-Leidinger (freiberuffliche Dokumentarfilmregisseurin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... alles andere einer Demokratie nich wirklich angemessen ist. Jürgen Knoll (GF, INTER/AKTION GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich selbst dafür und davon lebe! Jörg Rehmann Rehmann (Journalist, Autor, SoonMedia)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Auch Autoren müssen für Ihre Arbeit bezahlt werden. Außerdem ist Medienkompetenz heute wichtiger denn je, also sollte man auch in den Bereich investieren. Tina Schimansky (Autorin, Online Redakteurin, Deutschlandfunk)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir Kreative auch von etwas leben müssen... yola grimm
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie integraler Bestandteil der Meinungsfreiheit ist. Ira Kormannshaus
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ohne eine gute Bildungspolitik gibt es keine bzw. viel wenigere gute Filme mehr. Alessandro Melazzini (Filmemacher, Alpenway Media Production GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich Filmemacher bin und von dieser Arbeit leben will und muss. Jens Schanze
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...weil eine Demokratie nur über die Meinungsbildung vieler existieren kann.
Wenn die Medien aber keine vielfältige Berichterstattung mehr bringen können, gibt es keine Informationen zur Freiheit der eigenen Anschauung. rita ziegler (Autorin, Filmproduktion/point de vue)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Rechte der Autoren auch weiterhin geschützt werden müssen. Christian Dick (Freier Journalist)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich das System der Medienpädagogischen Zentren als unverzichtbare Einrichtung sehe. Gerd Winkler
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... freie Autoren und unabhängige Verlage einander gegenseitig bedingen. Keiner von uns kann ohne den/die anderen existieren! Silke Schneider (Geschäftsführerin, Wochenschau Verlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich die Vielfalt der Verlage und Autorinnen und Autoren - und damit die Pluralität an Meinungen in der deutschen Wissenschafts- und Kulturlandschaft - bewahren möchte. Die Existenz kleinerer Verlage, die den Anspruch haben, (noch) unbekannte Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie nonkonforme Ideen in der Wissenschaft zu veröffentlichen, möchte ich unterstützen. Die Freiheit der Wissenschaft kann nur erhalten werden, wenn eine Vielfalt an Publikationen ermöglicht wird und das Recht der Autorinnen und Autoren auf die freie Verlagswahl unveräußerlich bleibt. Elisa Risi (Studentin der Literaturwissenschaft, Universität Heidelberg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich als Ärztin davon überzeugt bin, dass es wichtig und wertvoll ist , Bildung als ein sehr hohes Gut weit zu verbreiten. Bildung bedeutet Gesundheit. Sabine Schwachula (Ärztin für psychosomatische Medizin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... gute Produktionen und Inhalte finanziert werden müssen und die Qualität der Unterrichtsfilmproduktionen erhalten bleibt. Sebastian Lorenz
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die bestehenden Strukturen, die die Qualität wissenschaftlicher Veröffentlichungen gewährleisten, in ihrer Finanzierung nicht von Werbung oder Sponsoren aus der Wirtschaft abhängig sein dürfen. Gabriele Stein
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich möchte, dass die einzigartige Verlagslandschaft und Buch(handels)kultur in Deutschland erhalten bleibt als Garant für Qualität und Wertschätzung geistiger Arbeit. Gisela Niemöller (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... diese zur Demokratie gehört und ich nur bei bedingungslosem Grundeinkommen meine Arbeit verschenken kann. Cornelia Kurtz (Illustratorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ... das eine essentielle Grundlage für die Arbeit von Fachmedien ist. Gunther Schunk (Chief Communication Officer, Vogel Business Media)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie unserer Bildung nutzt. Stefan Albert (Leiter Medienzentrum Main-Spessart, Medienzentrum Main-Spessart)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ..ich nicht möchte, dass die Leistung von AutorInnen und Verlagen entwertet wird. Eva Dr. Wlodarek (Diplom-Psychologin und Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Die Publikationsfreiheit und das Urheberrecht dürfen nicht eingeschränkt werden, denn so wird auch die freie Meinungsäußerung eingeschränkt, eine der wichtigsten Grundlagen der Demokratie. Lisa Franz
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich bei meinen Büchern bis jetzt zufriedenstellend mit meinen Verlagen gearbeitet habe und mir eine vielfältige Verlagslandschaft wichtig scheint. Peter Hersche (Prof. em., Universität Bern)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Qualität von wissenschaftlichen Publikationen nicht abnehmen darf. Marion Zink
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich sie für wesentlich für unser Kulturleben halte. Prof. Dr. Hans Zender
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich in den Plänen der Bundesregierung zum Urheberrecht eine massive Bedrohung der Wissenschaftsfreiheit sehe. Claus-Wilhelm Canaris (em. o. Professor, Ludwig-Maximilians-Universität München)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... alle Autor*innen das Recht an ihrem Werk behalten sollen. Nur wir haben zu entscheiden, wann, wo, von wem und unter welchen Bedingungen unsere Werke veröffentlicht werden. Michael Bajorat (Autor)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... vor allem Bildung wichtig ist. michi schmitt (Illustrator)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich selber Autorin bin und Einschränkungen meines Wirkens unter allen Umständen verhindern möchte! Bernadette Rüggeberg (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die derzeitig geltenden Rechte von wissenschaftlichen Autorinnen und Autoren als Urheber sowie ihr Recht auf eine freie Entscheidung, wann, wo, wie und zu welchen Konditionen sie ihre Werke veröffentlichen bestehen bleiben soll. Thomas Sterba
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... das Urheberrecht nicht geschwächt werden darf. Dr. Marcus Friedrich (Pfarrer, EKD)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich damit befürchte, dass der Weg zu TTIP, TiSa und Ceta geebnet werden soll/wird. Werner Gottstein
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... siehe oben! Wilhelm Anton, Dr. theol. Bruners (Pfarrer, Bistum Aachen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es Erfahrungsbasierte Fachbücher diskriminiert jesper juul
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ohne diese eine Demokratie undenkbar ist. Aus diesem Grund muss auch weiterhin das Urheberrrecht unbedingt gewährleistet bleiben. Peter Bartning (Buchautor, "Praxis für Beziehungsheilung")
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich mit der Argumentation meine Verlags völlig übereinstimme. Hermann Häring, Prof. Dr. (Hochschullehrer kathol. Theologie, em., Radboud Universiteit Nijmegen (NL))
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... weil ich das Urheberrecht bedroht sehe und es für ein wichtiges Gut für die Künstler halte, das deren Existenz sichert Barbara Schaaf (Illustratorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... der "Arbeiter seines Lohnes Wert ist" (die Bibel), das sollte auch für Autoren gelten Hans-Jürgen Louven (Lehrer und Autor, Verlag Herder)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ... es nicht sein kann, dass Autoren nicht mehr von ihrer Arbeit leben können. Ordentlich und gründlich zu recherchieren, gut und verständlich zu schreiben, braucht Zeit, Arbeitszeit und Leistung, die honoriert werden muss. Wenn sich die Politik und die Nutzer dieser Arbeit das nicht mehr leisten wollen, dann können sich Autoren bald nicht mehr leisten zu schreiben. Dann kopiert kostenlos, aber auch umsonst von leeren Seiten! Michaela Hanauer-Dietmaier (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Einräumung der Nutzungsrechte weiterhin nur Sache der Urheber (bzw. deren Verlage) bleiben und die Nutzung der Werke wie bisher vergütet werden sollte, nicht weniger. Edda Skibbe (Illustratorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... weil geistige Arbeit durch Wert und nicht durch Werbung finanziert werden sollte. Katja Boehme (Prof. Dr., PH Heidelberg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie genauso wichtig ist wie die Presse- und Meinungsfreiheit! Danae Simmermacher (wissenschaftliche Mitarbeiterin, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich mich als Autorin wissenschaftlicher Texte benachteiligt fühle. Diese werden ohnehin in einer Weise vergütet, die allenfalls einer Aufwandsentschädigung entspricht. Die Autoren und die Verlage werden durch die vorgesehenen Neuregelungen belastet. Bildung und Wissenschaft werden dadurch letztlich nicht gefördert, sondern sogar geschädigt. Sabine Mink
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich der Meinung bin, dass alleine die Autoren und gegebenenfalls Verlage das Recht haben sollen, über die weitere Veröffentlichung ihrer Werke zu bestimmen. Alles andere wäre eine Enteignung. Helfried Weyer (Autor und Fotograf, freiberuflich tätig)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die vielfältige Verlagslandschaft in Deutschland ein starker Partner der Wissenschaft ist. Albrecht Döhnert (Dr. theol., Autor, Editorial Director, De Gruyter)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die ausschließliche Verwertungsrechte beim Urheber bleiben sollen. Hubertus Brantzen (Prof. Dr. theol)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich in einer Demokratie lebe, die sich u.a. die freie Meinungsäußerung, die Pressefreiheit und den Schutz des Urheberrechts auf die Fahnen geschrieben hat. Mich erstaunen diese Pläne der Bundesregierung, dazu zu einer Zeit, in der die Einengung der Pressefreiheit usw. in anderen Ländern verurteilt wird. Brigitte Bohnhorst (Autorin, Journalistin, Verlegerin, Verlag Bohnhorst-Simon)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich selbst Sachbuchautorin bin und wissenschaftliche Aufsätze veröffentlicht habe.
Natürlich muss Wissenschaft zugänglich sein, aber unter Wahrung der Autorenrechte und des wissenschaftlichen Anspruchs, letzter ist besonders wichtig. Dr. Gabriele Lademann-Priemer
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Rechte für Autoren und Verlage nicht noch weiter eingeschränkt und ausgedünnt werden dürfen. Der große Einsatz, der von ihnen erbracht wird, muss geschützt werden. Ulrike Pfluger-Heist (Psychotherapie, Psychosynthese Haus Allgäu Bodensee)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...ich als Illustrator ganz direkt von einem gesetzlich geschützten Urheberrecht abhänge. Michael Ruppel (Illustrator)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... geistiges Eigentum bislang auch in seiner geschützten Form die Wissenschaft und Forschung unterstützte und möglich machte. Die Novelle führt zu einer Enteignung von Urhebern und Verlagen, ohne daß diese durch Ansprüche des Gemeinwohls gerechtfertigt wären. Rolf-Bernhard Essig (Wissenschaftler, Autor, Publizist, Frei)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Sie elementar wichtig für die Zukunft der Branche ist! Bitte bleiben Sie dran! Karin Schmidt-Friderichs (Verlegerin, Verlag Hermann Schmidt)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ein "staatliches Publikationswesen" zum Verlust von Qualität und Vielfalt und somit von Bildung führen wird. Unsere Verfassung garantiert bislang Meinungs-, Presse- und Wissenschaftsfreiheit. Wissenschaftsfreiheit und geistiges Eigentum müssen respektiert werden. Rike Fetzer (Redakteurin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...die Vielfalt der Verlage in Deutschland das Fundament unserer Demokratie erhalten. Durch den Gesetzesentwurf wird diese Vielfalt infrage gestellt und die Demokratie in Deutschland würde bei der Verabschiedung dieses Gesetzes von ihren eigenen Repräsentanten geschwächt werden. Peter Tiarks (Vorstand, Bergmoser + Höller Verlag AG)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Es nicht sein kann, dass die kreative Arbeit von Autoren in dieser Form Per Gesetz einer Teilverstaatlichung unterliegt. Walter Kohl (Zentrum für Lebensgestaltung und Unternehmertum)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... - ich als Autorin mehrerer Bücher selbst davon betroffen bin
- weil ich auch unabhängig davon eine Einschränkung der bisherigen Autorenrechte befürchte Claudia Stefanie Dr. Spessart-Evers
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... nicht einzusehen ist, daß das mühsam errungene Urheberrecht mit pseudo-demokratischen Scheinargumenten ausgehöhlt wird. Karl A. Klewer (Dozent, Lektor, Übersetzer)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...ich selbst Lehrbücher verfasst habe und nur zu gut weiß, welche Bedeutung die Partnerschaft mit einem professionellen Verlag hat: intensive Betreuung durch das Lektorat und die Mit-Gestaltung des Textes durch gute Karten und Abbildungen kosten Geld. Open Access kann solche Bedingungen, die letztlich den Lesern (= Studierenden) zugute kommen, nicht herstellen.
Ich möchte, dass auch geisteswissenschaftlicher Literatur, die meist langlebiger und nachhaltiger ist als in anderen Disziplinen, Wertschätzung entgegengebracht wird. Und die äußert sich schon in der Sicherstellung der bestmöglichen Produktionsmittel.
Und wenn an unseren Hochschulen für die unsinnigsten Dinge Geld da ist, warum dann an den Büchern sparen? Dr. Bernward Schmidt (Professor für Kirchengeschichte, RWTH Aachen / Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... der freie Diskurs im wissenschaftlichen Bereich, einschließlich der Publikationsrechte, geschützt werden muss. Konrad Dr. theol. Baumgartner (Universitätsprofessor em.)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie für mich unverzichtbar ist und ich es für absolut falsch erachte, dass politische Entscheidungen, die mein geistiges Eigentum, meine persönlichen Urheberrechte, meine privatwirtschaftlich erbrachten Leistungen, mein Einkommen und meine Arbeitsgrundlage mit meinen Arbeitspartnern/Verlagen betreffen, ohne mein Einverständnis und gegen meine Interessen getroffen werden. Ich fordere die Regierenden auf, Kulturschaffende in ihren Rechten, Leistungen, Entscheidungsfreiheiten und erarbeiteten Ansprüchen zu respektieren und Kulturschaffen zu fördern. Nur so bleiben kulturelle Vielfalt und Qualität möglich, auf deren Grundlage Bildung entstehen kann, denn auch Kulturschaffende leben nicht von Luft allein. Karin Dr. Jäckel (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Eine qualitativ hochwertige Arbeit muss immer auch gut honoriert werden. Die Wertschätzung für diese Arbeit geht verloren, wenn geistiges Eigentum ungeschützt vervielfältigt und genutzt werden darf. Kein Autor wird gute Schulbücher etc. entwickeln, wenn er diese Leistung nicht vernünftig honoriert bekommt. Andrea Christiansen (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die durch meine Publikation erbrachte Leistung, die außerhalb meiner Dienstzeit erfolgt (ich bin seit 8 Jahren im Ruhestand) erfolgte, eine entsprechende finanzielle Würdigung erhalten sollte. Peter Heine (Prof., Humboldt-Universität zu <nerlin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich für meine Publikation Leistungen außerhalb meiner Dienstzeit erbracht habe, für die Nutzer ihrerseits eine, in diesem Fall, finanzielle Leistung erbringen sollten. Peter Heine (Prof., Humboldt-Universität, Berlin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... meine Freiheit und meine Verantwortung als Autor nicht mit der Veröffentlichung aufhören. Gesetze, die ohne die Kommunikation mit Autoren und Autorinnen, erlassen werden, nehmen die Demokratie nicht ernst und verhindern demokratische Prozesse. Nur im Dialog und im gegenseitigen Lernen kann Bildung und Kultur für alle Wirklichkeit werden. Dazu gehört auch das Gespräch mit Autorinnen und Autoren, sowie den Verlagen, wenn Urheberrechtsfragen verändert werden sollen. Rüdiger Maschwitz (Pfarrer i.R, Diplom-Pädagoge, Autor zahlreicher Fachpublikationen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich von den Einnahmen der Bücher leben muss wolfgang krüger
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es mein brot ist. manuela becher (grafikerin, schwarzwaldmaedel)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... mir als Buchillustratorin sehr viel daran gelegen ist, die Urheberrechte an meinen Bildern zu schützen und gewahrt zu wissen und für die Nutzung auch eine angemessene Vergütung zu erhalten.
Jedem sollte der Wert geistigen Eigentums bewusst sein. Regine Altegoer (freiberufliche Kinderbuchillustratorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... der Wert geistigen Eigentums durch das Urheberrecht auf eine Weise geschützt ist, die auch kommenden Generationen vermittelt werden kann. Dr. Doris Ziebritzki (Lehrerin, Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich selbst als Autor und Trainer, Lehrer Skripte und Lehreinheiten verfasse und meine persönlichen Ideen und Konzeptionen dort als meine Merkmale definieren möchte. Hugo Körbächer (Trainer und Coach, Seminarleiter, Rondo-GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es nicht unserem Rechtsempfinden entspricht, wenn Dritte ohne Zustimmung des geistigen Eigentümers, sich dessen Werke bedienen. Manfred Becker-Huberti (Honorarprofessor, Dr. theol., Autor, Phil.-Theol. Hochschule Vallendar)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... für geistiges Eigentum nicht weniger gelten kann als für materelles Eigentum. Und Eigentum
ist vom Grundgesetz geschützt. Walter Dr. Flemmer (Journalist und Schriftsteller)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich als freier Autor unmittelbar betroffen bin. Reinhard Lassek, Dr.
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Bücher Grundlebensmittel sind! Cleo A. Wiertz (freischaffend)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich als Illustrator und Urheber tausender von Zeichnungen (Schulbücher)
meine Urheberrechte am eigenen Bild gewahrt haben möchte. Andrea Naumann (Illustratorin-Autorin, selbstständig)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Die Arbeit des Autors ist doch geistiges EIGENTUM ? Kann Enteignung angesagt sein ? Helmut Walch (Buchautor)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... kreative Leistungen zum Wertvollsten gehören und angemessenen Schutzes bedürfen. Dr. Thomas Philipp (Studentenpfarrer, aki Bern)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Entwendung geistigen Eigentums Diebstahl ist. Edmund Arens (Professor, Universität Luzern (Schweiz))
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich selbst Autorin bin. Ursula Reichling
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... auf humanistisch-ethischen Prinzipien beruhende Freiheit von Wissenschaft, Lehre, Forschung, Meinungsäußerung in Wort und Schrift >eine< Basis unserer freiheitlich-demokratischen Rechtsordnung sowie >ein< Garant für sozial-ökonomische balancierte Prosperität ist. Joh Wilh Prof Dr Weidringer (Geschäftsführender Arzt, Chirurg, Bayer Landesärztekammer)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Autor*innen und Verlage, die hochwertige wissenschaftliche Literatur auf den Markt bringen, dafür auch eine finanzielle Grundlage brauchen. Michael Nausner (Professor für Systematische Theologie, Theologische Hochschule Reutlingen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... In Werken steckt Lebenszeit als Dienstleistung. Diese bringen Autoren, Gestalter, Redakteure usw. ein ! Für viele dieser Menschen ist es existenzielle bedeutsam, diese Lebenszeit auch angemessen honoriert zu bekommen. Die Steuergelder, die der Staat von der oben beschrieben Berufsgruppe einnimmt, kann er ja in die Umwidmung von CC-Lizenzen investieren, statt deren Arbeitsplätze in Gefahr zu bringen! Ulrich Gutenberg (Autor)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es ohne kritische Autoren keinen Fortschritt gibt Matthias Koeffler (Herausgeber, Langendorfs Dienst)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... diese zur Freiheit der Wissenschaft gehört. Sigrid Metz-Göckel (Prof. Dr. i.R., TU-Dortmund, ZHB)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Diversifizierung von Quellen schon im Evangelium zu wichtigen Aussagen führen. Marion Theobald (Lehrerin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ... sonst die Verlagsvielfalt und damit die Wahlfreiheit der Autoren verloren geht. Helmwart Hierdeis (Prof. i. R., Univ. Innsbruck)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... meine Kreativität und meine Forschungslust gerade die kleineren und mittleren Verlage braucht, um nicht zu verkümmern. Barbara Degen (Autorin und Forscherin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Digitalisierung - entgegen den Versprechungen, an die man längst nicht mehr glaubt, immer mehr zum Herrschaftsinstrument wird. Silvia Staub-Bernasconi (Prof.Dr.habil.emer., Institut für Sozialpädagogik, Technische Universität Berlin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich es für wichtig halte, dass in Schulen und Bibliotheken alle Medien frei genutzt werden sollen. Susanne Stolze
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... - ich als Producer, Autor und Medienberater nicht möchte, dass die Qualität unserer Bildungsmedien von den Launen und Zugeständnissen global agierendender Medienkonzerne wie YouTube, amazon & Co abhängig werden.
- ich möchte, dass sich unsere Regierung (ernsthaft) um das Eintreiben von Unternehmenssteuern kümmert. Denn es sind genau diese wenigen globalen Giganten, die erst Steuervermeidung oder -hinterziehung betreiben, um dann nach neofeudaler Gönnerart ihre Plattformen als unverzichtbare Informationsträger darstellen. Michael Buckert
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich nicht von Bertelsmann und Co. meine Meinung gemacht bekommen möchte, sondern unabhängige und vielfältige Information schätze. Petra Häusler (selbständige Unternehmerin, Victoria Apotheke Bad Schwalbach)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Sache ohne ausreichende Diskussionsgrundlage zu schnell beschlossen wird. Erwin Winter (Leitung, Medienzentrum Cham)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... hochwertige Bildungsmedien in Gefahr sind. Gleichermaßen darf nicht YouTube zur Haupquelle für Bildungsmedien werden. Andreas von der Weppen (Leitung Medienservice München, Landeshauptstadt München)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich auch selbst Autorbin und damit selbst sehe wieviel Zeit und Mühe in den Publikationen steckt. Wenn sich dies nicht mehr wirtschaftlich rechnet, werden viele diese Arbeit aufgeben und damit auch keine alternativen Publikationen mehr erstellen.
Bestimmt hat sich noch keiner der Befürworter darüber Gedanken gemacht, wer wohl Interesse an solch einem System hat und dass dies wunderbar in die Vorgehensweise von Google und Co. passt. Diese scannen und veröffentlichen selbst hunderte von Büchern ohne auf die Rechte zu achten, genauso, wie sie einfach Orte und Pewrsonen scannen und dem Netz zur Verfügung stellen.
Jeder der sein Hirn noch benutzen kann, sollte sich datrüber einmal Gedanken machen. Andreas Stenzel (Gewerbliche Schule Balingen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir die geistige Arbeit wertschätzen müssen. Der "Geiz ist geil" - Mentalität
und Umsonstkultur entgegenstellen. Kerstin Schochow (Filialleiterin, Buchhandlung)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... mich der Entwurf der ministeriellen Ideen nicht überzeugen kann - weil ich die Einschränkung verbriefter Rechte nicht mittragen will - weil ich die Argumentation des Bildungsministeriums für verschleiernd halte - weil ich den Initiator-inn-en dieses Aufrufs zur Publikationsfreiheit dankbar bin, denn sie vertreten nicht zuletzt auch meine persönlichen und gesellschaftlichen Interessen Ulrich Willers (Prof. Dr., emeritiert)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich nicht will, dass aus dem Land der Dichter und Denker und Nobelpreisträger das Land von Superstars und Top-Models und Dschungelkönigen wird! Dr. Michael Reubold (Chefredakteur + Verlagsmanager, Wiley-VCH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Rechteinhaber fair vergütet werden müssen. Die Gesetzesvorlage gibt dem Staat so gut wie kostenfreien Zugang zu Publikationen und deren Nutzung. Peter Gerlach (GF, HASENVERLAG GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... meine Autorinnen/Autoren und ich als Verleger das Risiko selbst am besten kennen, das damit verbunden ist, neue Erkenntnisse einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir sind durchaus nicht risikoscheu, aber es ist etwas dagegen zu haben, dass Verlagen die wirtschaftliche Grundlage genommen wird und es für sie kaum mehr lohnenswert ist, sich für bestimmte wissenschaftliche Inhalte zu engagieren, was wiederum auch den Urhebern weitaus geringere Möglichkeiten der Publikation lassen wird. Dr. Ralf C. Müller (Verleger, Eudora-Verlag Leipzig-Karlsruhe)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ... Publikationsfreiheit wichtig ist für ein qualitativ hochwertiges Bildungssystem. Anne-Katrin Rauschenbach (Mediatorin, Rauschenbach Mediation & Training)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... diese Enteignung von Autoren und Verlagen zugleich einen massiven Rückgang bei der Entwicklung von wissenschaftlichen Büchern bringen wird. Harry Ziethen (Verleger, dr. ziethen verlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, denn wenn Filmemacher ihre Werke nicht mehr realisieren können, weil z.B. die Finanzierungslücke im Budget eines bildungsrelevanten Dokumentarfilms nicht mehr mit einer entsprechenden Schullizenz geschlossen werden kann, dann leidet darunter langfristig die Produktion von wirklich guten Unterrichtsmedien und darunter leiden dann zwangsläufig unsere Kinder. Gravierende Verschlechterungen im Schulfilmangebot wären zu befürchten. Das muss unbedingt verhindert werden. Klaus Reiß (Leiter, Medienzentren Füssen und Marktoberdorf)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Wissenschafliche Arbeiten werden ohne hin weit unter dem dafür notweendigen Aufwand entlohnt. Es darf nicht sein, dass Wissenschaft praktisch umsonst arbeitet. Dietrich Rühle (Hauptamtl. Dozent, Hochschule für öff. Verwaltung Rheinland-Pfalz)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... geistiges Eigentum zu schützen ist. Dr. Ulrich Arnswald (Karlsruher Institut für Technologie)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Es für unser Leben sehr wichtig ist eine Meinungsfreiheit zu haben und auch zu pflegen. Noch haben wir eine Demokratie in Deutschland. Sie muss uns erhalten bleiben. Sigrid Dreizler (Buchhändler, I.R.)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Produktion von qualitativ und didaktisch hochwertigen Bildungsfilmen aufwändig und nicht zum Nulltarif zu haben ist. Die Bildung unserer Kinder sollte eines der höchsten Güter unserer Gesellschaft sein und wir sollten sie zumindest im Unterricht vor "Internetschrott" bewahren. Sabine Neumann (Mitarbeiterin, Medienzentrum Marktoberdorf)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie Meinungsfreiheit darstellt und zu Diskussionen anregt. Menschen ohne Bildung sind anfälliger für Extremisten und Diktatoren. Es gilt durch umfangreiche Bildung starke junge und selbstbewusste Menschen in die Welt zu schicken. Wissen schafft Freiheit und Mut Neues zu erkunden. Birgit Agada
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Die kleineren edleren Verlage untergehen würden. Insbes. Wissenschaftsverlage Michael Lübbert (Dirigent Violist Pianist Flugkapitän Fluglehrer, EUROPEAN FLIGHT ACADEMY)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich gerne Fachbücher lese und mir über den Aufwand der dahinter steckt bewusst bin. Bildung ist eines der höchsten Güter. Sabine Halder (Mathematikerin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... geistige Arbeit entlohnt gehört. Peter Beinborn
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... .. Kleine Verlage, die hart arbeiten, um sich über Wasser zu halten, durch eine Abschaffung ruiniert werden. Ich möchte die Vielfalt der Verlagswelt unterstützen, da dies eine Form der Pressefreiheit ist.
Nicht nur, dass jeder veröffentlichen darf, es soll auch jedem möglich sein. Emanuel Reichert-Lübbert (Student)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Geistige Leistung geschützt und angemessen honoriert werden muss! Thomas Lücke (Autor, Verlag Europa Lehrmittel)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... das Urheberrecht nicht untergraben werden darf. Ingrid Kretz (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Bildungsmöglichkeiten vielfältig bleiben müssen. Cora Koehler
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie ein Grundpfeiler dessen ist, was ich an Deutschland lieben kann. Johanna Ringe
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Die Klein- und Kleinstverlage in ihrer Existenz bedroht werden. Diese leisten aber einen wichtigen Anteil zur wissenschaftlichen Bildung, unserem wichtigsten Gut! Martin Schappert (Doktorand, Kungliga Tekniska Högskolan)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Es einer Enteignung gleichkommt, die Vielfalt und Unparteiische differentiierte Publikationen und damit unsere hochdifferentierte Bildungslandschaft gefährdet! Ein schwarzer Freitagmorgen für alle Wissenschaftsverlage in Deutschland, das werden nur die großen Riesen der branchen überleben...
gegen Willkür in der Politik durch unqualifizierte ungebildete Leute in der Politik, die die Arbeit der Verlage bereits durch daszurückliegende Verfahren gg. den "Kopierpfennig" für Verlage mit Füßen getreten Brigitte Dr. med.Reichert (Ärztin in eigener Praxis, Praxis Dr. Reichert)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... das Urheberrecht, diejenigen schützt die der schlecht bezahlte, kreative Motor unserer Wohlstandsgesellschaft sind. Setzen wir die kreativ Schaffenden den freien Kräften eines ungebändigten Kapitalismus aus, werden wir uns bald wundern wo die Innovationen bleiben die dieses System zum proftitablen Funktionieren braucht. Lutz Kucher
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... eine Freiheit eingeschränkt werden soll. Bernd Spellenberg (Autor)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es zu den Grundlagen der Demokratie gehört und freies Denken lehrt. Hans-Werner Reinfried (Leiter, Rechtspsychologisches Institut)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die verschiedenen Verlage, bei denen ich bisher veröffentlich habe, meine Publikationen zielgenau für den jeweiligen Adressatenkreis profiliert haben und vertreiben konnten. Gerold Vorländer (Leitender Missionarischer Mitarbeiter, Berliner Stadtmission)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...Urheber für ihre Leistung angemessen entlohnt werden müssen. Wer gibt sich noch Mühe, etwas leisten zu wollen, wenn es Honorar dafür nur noch pauschal oder gar nicht mehr gibt? Dieter Walter (Schriftsteller)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich nicht einsehe, dass meine intensive Arbeit an 2 Fachbüchern, die für die Ausbildung in der Physiotherapie geschrieben wurden und zwar ausschließlich in meiner Freizeit, nicht ausreichend honoriert werden. Auch jetzt sitze ich an einer vollständigen Neubearbeitung und habe schon 100erte von Stunden investiert. Da vergeht mir gerade jegliche Motivation weiter zu machen, aber eine Aktualisierung ist dringend notwendig. Man sollte doch froh sein, wenn ich bereit bin mein angesammeltes Wissen an Lernende weiterzugeben. Aber ich erwarte auch eine angemessene Bezahlung dafür. Jutta Hochschild (Freie Autorin, Thieme Verlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ..ich mich für eine angemessene Würdigung und Honorierung für Autoren und Verlage einsetzen möchte. Katharina Többen (Verlegerin, Avantgarde Edition Verlag GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich als Autor sonst meine aufwändige Arbeit beenden würde.
J.M. Jürgen Manderla (StR iR)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir unsere Reportagen nur mit einem total buyout produzieren. Wir bekommen neben einem äußerst straffen Budget keinen Cent für Wiederholungen. Und unsere Filme laufen teilweise rauf und runter. Wenn ich als Autor beim NDR arbeite, sieht es ganz anders aus. Matthias Adamczewski (Redakteur / Producer, Freelancer / NDR)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... gute Bildung nicht umsonst sein kann und jede kreative Leistung angemessen honoriert werden muss. Barbara Kamp (Inhaberin, Methode Film)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Meinungsvielfalt und die Pressefreiheit wichtig und schützenswert sind. Björn Platz (Freier Filmautor, NDR, ZDF, Arte)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... das eine Selbstverständlichkeit ist. Bernd-Thomas Ramb (Prof. Dr.)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Meines Erachtens leisten Autoren wissenschaftlicher Texte einen bedeutenden Allgemeinwohlbeitrag. Sie schlechter zu stellen als z.B. Autoren reiner Unterhaltungsliteratur, sendet daher ein völlig falsches Signal. Im Übrigen gilt in weiten Teilen der Bevölkerung immer noch der Grundsatz: "Was nichts kostet, ist nichts wert!" Auch ist es falsch, dass Autoren wissenschaftlicher Texte hierfür bereits ein Gehalt erhielten. Die Wissenschaft wird gerade auch davon belebt, dass nicht nur Professoren, sondern eben auch Praktiker publizieren, die die Zeit dafür durch Zurückstellen (gut) bezahlter Aufträge oder zu Lasten ihrer kostbaren Freizeit ermöglichen. Hierfür sollte es eine auch angemessene monetäre Anerkennung geben. Marcus Dr. Lau (Rechtsanwalt, Rechtsanwälte Füßer & Kollegen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie enorm wichtig ist. Logisch. Hauke Wendler (Regisseur/Produzent)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... freie Verlage und Autoren eine Grundlage für eine freie, plurale Gesellschaft sind Thomas Flach (Buchherstellung, VDE VERLAG GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich selbst in der Bildung tätig bin! Julia Minner
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich unterstütze ich den Appell, um Verlage, Medien und alle freischaffenden Autoren, Übersetzer und Lektoren zu stärken. Stefanie Viereck (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... gute Bildungsmedien jeder Art, wie auch alle anderen Medien, nicht zum Nullpreis zu haben sind nur weil das für uns bequemer ist. Medienschaffende leben von Ihren Publikationen und dieses Einkommen wird durch das Urheberrecht gesichert. Ute Faas (Mitarbeiter, Kreisbildstelle Nürnberge Land)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...die Qualität von Unterricht nicht noch mehr sinken soll Jonna Meier
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... unsere sinnvolle Arbeit ad absurdum geführt würde, wenn die Urheberrechtsnovelle Filme im Bildungsmarkt stark entwerten würde. Josef Richard Brunner (Leiter des Medienzentrums im Landkreis Kelheim)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Jeder Autor muss jederzeit selbst bestimmen können, was, wo, wann und von wem genutzt werden darf. Das ist nicht nur eine Frage der Wertschöpfung sondern vor allem ein Gebot der Wertschätzung gegenüber Autoren, Wissenschaftlern und Künstlern. Wolfgang Schardt (Fotograf, freiberuflich)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Medienvielfalt wichtig ist. Rudolf Siepenkötter
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... sie eine wesentliche Säule unserer freiheitlich-demokratisch Gesellschaft ist. José A. Diego (Creative Director, Zum goldenen Hirschen GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich verhindern möchte, dass gute Unterrichtsmedien mangels Lizenzeinnahmen nicht mehr produziert werden können. Ulf Neumann (Leiter, KMZ TBB)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ein Teil unseres Tagesgeschäftes im Medienzentrum des Ilm-Kreises genau die Beratung zur Auswahl und der Verleih von solchen Bildungsmedien an unsere staatlichen Schulen ist. Auch ich befürchte, dass die Qualität der Versorgung von Bildungseinrichtungen mit zugeschnittenen Medien-Angeboten darunter leiden wird. Horst Kleineberg (Mitarbeiter Medienzentrum, Landratsamt Ilm-Kreis)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir qualitativ- und didaktisch gute Filme für den Unterricht anbieten wollen. Constanze Egenhofer (Kreismedienzentrum Konstanz)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Jeder Autor muss Das Recht haben, frei zu entscheiden, wo, wann und bei welchem Verlag er veröffentlicht. Renate Wiemes
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Qualität einen Preis hat. Michael Krüger (Leiter, Medienzentrum Heppenheim)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... dieses Vorhaben das geistige Eigentum an Ideen, Büchern, Filmen etc. nicht anerkennt. Alle Autoren, Filmemacher, Angestellte in Verlagen und Instituten etc. arbeiten dann zwar für die Bildung, werden aber nicht mehr davon leben können. Das wiederum bedeutet für die Zukunft, dass sehr viele Menschen (die im Bildungswesen arbeiten) ihren Arbeitsplatz verlieren werden, da ihre Arbeit nicht mehr bezahlt wird. Claudia Schult-Wiezorrek (Produktionsassistentin, Institut für Weltkunde (WBF))
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es um Arbeitsplätze geht Josef Schlech (Mitarbeiter, Medienzentrum für Stadt und Landkreis Augsburg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Um dem Auftrag der Medienerziehung gerecht zu werden ist es wichtig, dass die Nutzung audiovisueller Inhalte zu Unterrichtszwecken urheberrechtlich relevant bleibt Wilfried Schubert (Kreisbildstellenleiter, Kreisbildstelle Deggendorf)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es auch um Arbeitsplätze geht! Marion Lohner (Medienzentrum für Stadt und Landkreis Augsburg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es hier auch um Arbeitsplätze geht Alexandra Haug (Mitarbeiter, Medienzentrum für Stadt und Landkreis Augsburg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... . . . ich will, dass Autoren frei publizieren können und ihre Leistung vom Markt bewertet wird und nicht von Gremien. Boris Langendorf (Gründer, Langendorfs Dienst)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die geistige Leistung eines Autors sein Eigentum darstellt und ihm damit zusteht. Günter SCHRUFT Dr.
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... das Grundrecht auf Pressefreiheit ausgehöhlt wird, wenn freiberufliche Publizisten/Journalisten/Wissenschaftler nicht mehr von den ohnehin schon spärlichsten (!) Tantiemen leben können. Die Rechte müssen in voller Höhe bei den Autoren bleiben. Heidi Schmitt (freiberufliche Publizistin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Vielfalt der Meinungen in der Gesellschaft nur dann zum Tragen kommen und die Gesellschaft durch den Diskurs bereichern kann, wenn das Publikationsrecht nicht monopolisiert wird. Hansjörg Rothe (Freier Deutscher Autorenverband Thüringen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Publikationsfreiheit das A&O unserer Demokratie ist. Theo Sundermeier (Prof. Dr. Dr. h.c. emer., Universität Heidelberg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich das Verlagssterben in Deutschland, das gerade in dieser Vielfalt weltweit ein alleinstellungsmerkmal besitzt/besaß, mit großer Besorgnis betrachte und in den Bestrebungen vonRegierungen und Wissenschaftsorganisationen einen unumerkehrbaren Fehler erkenne. annette Seemann (freie Autorin und Übersetzerin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Bildung muss gestärkt werden und darf nicht im Ausverkauf sein! Oskar Schmiede
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... qualitativ hochwertige, speziell für den Unterricht altersgerecht produzierte Medien ein wichtiges Pendant darstellen zur unreflektierten Informationsflut aus dem Internet. KLaus Lörner (Leiter, Medienzentrum Hof)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Qualität in der Bildung sehr wichtig ist Jörg Taubner (Medienzentrumsleiter, Medienzentrum Hersfeld-rotenburg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Gleichschaltung - in welcher Form auch immer- gefährlich ist! Imke Martens (Medienstelle der Ev.-luth.Kirche Oldenburg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Wissenschaft und Erforschtes wissen frei ist! Martin Peterlechner (Habilitant, WWU Münster)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Gerade die heutigen Möglichkeiten in den elektronischen Medien - nicht nur was Gesellschaft, Politik und Kunst angeht, sondern auch im wissenschaftlichem Bereichen; - ich z.B. entwickle auch selber elektronische Schaltungen, bin darauf angewiesen, wenn ich diese veröffentliche nicht ggf. mittels Abmahnungen dubioser Rechtsanwälte in den finanziellen Ruin gestürzt zu werden.
Da mir der Weg über staatliche Einrichtungen verschlossen ist, bin ich darauf angewiesen mich über die Portale engagierter Bürger zu informieren, welche mittels ihrer Arbeiten einen freien, offenen Weg zur Bildung garantieren.
Bildung, die Kunst und Informationsfreiheit ist nur garantiert, wenn man seine eigens entwickelten Projekte auch veröffentlichen kann. Manfred Bihy (Multitasking Künstler, Elektroniker, in eigener Regie)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich das Ganze genau so sehe und auf ein positives Ergebnis hoffe Astrid Rach (Leitung, Kreismedienzentrum Leer)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Medien mit gesicherten V + Ö -Lizenzen für die Arbeit in Schulen und Bildungseinrichtungen von großer Bedeutung sind. Katharina Horvath (Medienberatung/Mediendisposition, Mediathek für Pastoral und Religionspädagigik Freiburg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ... es die größte Freiheit ist sich FREI in Wort und Schrift zu äußern! Susanne Schwärzler (Autorin, Heilpraktikerin, Demeterbäurin, EigenVerlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... weil ich die Freiheit wissenschaftlicher Forschung, durch die deutsche Verfassung geschützt ist, bedroht sehe Michael Dallapiazza (Universitätsprofessor)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich freie readaktionelle Meinungen zu sehen und hören wünsche
ich gerade in dieser Zeit, mehr denn je offene Diskurse brauche Armin Brandt (Montage-Service)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...ich selbst auch lernzielorientierte Unterrichtsmedien konzipiere und produziere. Alexander Karl (Medienpädagoge, MZ-Bad Kissingen)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir ein qualifiziertes und aktuelles Medienangebot in der Jugend- und Erwachsenenbildung
als Antwort auf die Gesellschaftsfragen dringend benötigen. Heinz-Joachim Herrmann (Vorsitzender, Landesfilmdienst NRW)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Gute Bildungsmedien brauchen Engagement und das muss belohnt werden Christian König (Medienzentrenleiter, Hohenlohekreis)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich an einem juristischen Fachbuch ausschließlich in meiner Freizeit mitarbeite und ein unmittelbarer Bezug zu meinen (früheren) dienstlichen Aufgaben (als Referent in einem Ministerium) nicht besteht. Insoweit erwarte ich, dass meine Beiträge urheberrechtlich in gleichem Umfang wie bisher geschützt werden und sich auch an der diesbezüglichen Vergütung nichts ändert. Andernfalls muss ich davon ausgehen, dass der Gesetzgeber an einer wissenschaftlichen Tätigkeit, die weitgehend auf freiwilligem Engagement beruht, nicht interessiert ist, auch wenn er deren uneingeschränkte Steuerpflicht aufrechterhält. Rupert Brandhuber (Mitautor an einem Fachbuch (privat))
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Unsere Arbeit als Medienzentren sonst gefährdet ist bzw. wegfällt. Jörg Hartfelder (Medienverwalter)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...die Voraussetzung für Wissen und seine Verbreitung Freiheit und Fantasie ist. Andrea Schymura (MZ Mitarbeiterin im öffentl. Dienst, Medienzentrum Aichach-Friedberg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir als Produzenten auf den Schutz der Urheberrechte angewiesen sind. Brigitte Auth (Geschäftsführung, Auth Film GmbH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Kreative und Produzenten ("vor allem auch die Kleinen") von ihrer Arbeit ordentlich leben können sollen und die Vielfalt unserer Produktionslandschaft erhalten werden soll. Gerhard Engel (Vorsitzender, Landesmediendienste Bayern)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... eine qualitativ gute Medienbildung das beste Material braucht. Die Herstellung kostet Geld. Das benötigen die Produzenten dringend für eine sorgfältige didaktische Aufbereitung! Dietrich Danksin (Leiter Kreismedienzentrum, Kreismedienzentrum Schwarzwald-Baar)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Publikationsfreiheit eng mit der Vielfalt der deutschen Verlagslandschaft verbunden ist, die gegen Monopolisten zu stärken ist. Ohne Vielfalt der Verlagslandschaft hätte es keine Aufklärung in Deutschland gegeben. Klaus-Rüdiger Mai (Schriftsteller)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich die geplante Verschlechterung der Rahmenbedingungen publizistischer Arbeit nicht hinnehmen kann. Heinrich Bornhofen (Fachbuchautor)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... - diese Politik hat kein Gehör, für bestimmte Bürger/-in, Wähler und Wählerin in Deutschland und in der EU !! In den letzten 6 Jahren wurden hier im Medienzentrum Wilfried Motzkau (Mitarbeiter des Medienzentrums, Medienzentrum Waren des LK MSE)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Weil Wissen und Bildung einen Wert haben MUSS! Bernhard Füchsl (Abteilungsleitung Mediendistribution, Education Group)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Politik in der Pflicht ist, das Urheber- und Lizenzrecht von Bildungsmedien zu schützen. Medien für Bildung und Wissenschaft werden von Profis produziert und eingesetzt. Es gibt keine hochwertigen Bildungsmedien zu Nulltarif, erst recht nicht auf Youtube! Ralf Witzorrek (Kreismedienzentrum Holzminden)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es hochwertige, an Lehrplänen und Bildungsstandards orientierte didaktisch aufbereitete Medien nicht kostenlos im Internet gibt. Wolfgang Hillitzer (Leiter des Medienzentrums, Medienzentrum Nürnberg-Fürth)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... gute Arbeit gut entlohnt werden muss. Jörg Tessin (Mediathek des IQSH, IQSH)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Bildung in beide Richtungen fruchtbar sein muss, sonst trocknet sie aus. Kristina Jelinski (Verlegerin, Ahead and Amazing Verlag)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Urheberrechte spielen in unserer täglichen Arbeit eine große Rolle! Peter Lang (Leiter, Medienzentrum Amberg-Sulzbach)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... gute Bildung benötigt auch hochwertige Medien, frei von Werbung. Die Produzenten der Bildungsmedien stellen dies sicher. Die Medienzentren der Länder und Kommunen tragen durch den Lizenzerwerb dazu bei, dass diese Medien legal im Unterricht zum Einsatz kommen.
Wenn die V+Ö Lizenz abgeschafft wird, sterben die erst Medienzentren und bald darauf die Produzenten und Vertriebe für Bildungsmedien. Woher sollen dann noch neue, hochwertige Medien kommen? Sicher nicht von den Video-Bloggern und Raubkopierern.
. Hans Schmölz (Leiter des Medienzentrum, Landkreis München)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... es nicht angehen kann ,dass gerade die jungen Filmemacher/innen und Autoren getroffen werden die überwiegend am Existenzminimum leben und sich ihr Schaffen vom Munde absparen müssen, Dies gilt auch für viele engagierte junge Leute im soziokulturellen Bereich.Wann endlich wacht die Politik auf und schafft die finanzielle Basis damit die Menschen von ihrer verdammt wichtigen Arbeit leben können. Kultur ist ein Grundgut und keine freiwillige Leistung nach dem Motto":Ach die machen das doch gerne da kommt es auf die Bezahlung nicht an". Als Gründungsmitglied der Bundersvereinigung soziokultureller Zentren beobachte ich diese Entwicklung seit 40 Jahren und sehe wie viele Kolleginnen und Kollegen in der Altersarmut landen. Hans-Joachim Leimbrinck (Kulturkoordinator)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Sonst die kommunalen Medienzentren keine lehrplangemäßen Medien mehr für die Schulen beschaffen können. Peter Roith (Medienzentrumsleiter, Beratungsrektor, Schulmedienzentrum, Schulamt)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Schule ansonsten bei der Mediennutzung zum rechtsfreien Raum wird!! Theo Leißl (Leiter des Medienzentrums Donauwörth, Medienzentrum Donauwörth)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich als Autorin selbst entscheiden möchte, bei welchem Verlag ich veröffentliche - und weil ich für eine unabhängige Verlagslandschaft eintrete, die der Wahrheit dient. Susanne Breit-Keßler (Regionalbischöfin, Ev.-Luth.Landeskirche Bayern)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich in meiner Freizeit (!) für MedienLB Arbeitsunterlagen (Drehbücher, Sprechertexte, Begleitmaterial) gestalte.
Der Input von Autorinnen und Autoren darf nicht einfach "allgemeines Gut" werden - wir investieren viel Zeit, Kreativität, Können und Liebe zur Arbeit - das muss auch als Arbeit anerkannt werden und bleiben. Unser geistiges Eigentum muss geschützt bleiben! Gerda Berthold (Grundschullehrerin Wien, MedienLB Starnberg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... … ich befürchte, dass uns durch diese Gesetzesänderung die Geschäftsgrundlage entzogen wird. Wir sind ein kleines Familienunternehmen, das hochwertige didaktische DVDs für den Unterricht herstellt. Alle Produktionsschritte führen wir selbst aus: von der Planung bis zum DVD-Authoring. Das ist aufwendig und teuer, garantiert aber eine hohe Qualität. Gleichzeitig ist der Markt aber sehr beschränkt. Schon jetzt stellen (legale und illegale) Videos z. B. auf YouTube eine nicht unerhebliche Belastung für uns dar. Durch die geplanten Aufweichungen des Urheberrechts werden diese Belastungen weiter zunehmen. Das bedeutet, dass ein innovatives Unternehmen verschwinden wird und damit ein Stück Vielfalt im Unterricht verloren geht. Andreas Wünsch (2. Geschäftsführer, wfw-Film)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich das Recht auf freie Meinungsäußerung grundlegend für unsere Demokratie finde. Sigrid Schmalz
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die angestrebten Regelungen für uns (Dokumentarfiler*innen) dass unsere Werke beim Gebrauch in Schule, Hochschule und Bildungseinrichtungen praktisch nicht mehr urheberrechtlich geschützt sind. Das bedeutet, dass wir keine Kontrolle mehr über unsere Filme haben . Für Dokumentarfilmer*innen ist aber der Bildungsmarkt eine wichtige Einnahmequelle, die es vielen erst erlaubt, ihre Arbeit zu machen / sich rückzufinanzieren. Annelie Klother-Kropp (Dokumentarfilm-Regisseurin, klother+kropp-doc-film)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... weil es nichts Wichtigeres gibt als die freie Meinungsäußerung Ursula Sladek
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Kleine Unternehmen und unabhängige Autoren durch die bisherige Gesetzeslage ein Auskommen haben. Nils Hensel (fechnerMEDIA)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... auch Filmemacher leider nicht nur allein von Luft und Liebe leben können, sondern auch auf Einnahmen durch ihre - eh schon prekarisierte - Arbeit angewiesen sind. Ernst Hunsicker (Filmemacher)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... das notwendig ist. Marlene Streeeruwitz (Autorin)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... unser Bildungswesen keine weiteren Beschädigungen erleiden darf! Rainer Jung (Verw.-Prof., Ostfalia HaW)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...es für engagierte Filme ein wichtiger Bestandteil der Finanzierung ist, dass Bildungsinstitutionen einen Beitrag für die Vorführrechte entrichten. Valentin Thurn (Filmemacher, Thurn Film)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... die Publikationsfreiheit ein Teil der Meinungs- und Pressefreiheit ist und somit unter dem Schutz der Verfassung steht. Ulrich Dr. Dierse (Akad. ORat i.R., Ruhr-Universität Bochum)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... weil "genug ist nicht genug, kann nimmermehr genügen" als poetisches vorhaben sinnvoll ist, aber als > Raubaufruf< und dessen verrechtfertigung zurückgewiesen werden muß. Rainer René Mueller (Autor, Collection Rosa Eliescher)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ...ich möchte, dass die Wertigkeit und Vielfalt des Materials (ob schriftlich oder audiovisuell) für Lernende und Lehrende erhalten bleibt. Und dieses Material entsteht in einem schon lange funktionierenden Markt. Alfred Holighaus (Autor / Filmkaufmann, Spitzenorganisation der Filmwirtschaft SPIO e.V.)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... ich sehr gute Erfahrungen machen konnte in der Zusammenarbeit mit meinem Verlag Dr. Silvia Bovenschen
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Es indiskutabel ist sie einzuschränken Nadja Psotka
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... wir im Medienzentrum die Vielfalt an pädagogisch aufbereiteten Medien durch eine große Zahl an Medienproduzenten sehr schätzen. Eine Begrenzung dieser Vielfalt wäre fatal. Rosemarie Hoffmann (Leiterin, Medienzentrum Starnberg)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Die Publikationsfreiheit für eine freie Lehre und Forschung unabdingbar ist! Holger Seidel (Lehrkraft für besondere Aufgaben, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Für die Produktion guter Schulfilme brauchen wir eine Menge Gehirnschmalz und gut ausgebildete Profis, die daraus Filme herstellen, die dem Anspruch der Lehrenden und den Sehgewohnheiten der Kinder entsprechen. Es ist ein fatales Signal, dass diese Arbeit nach der geplanten Reform des Urheberrechts nichts wert sein soll. Die Reaktion auf dieses Signal wird nicht sein, dass wir unsere Mitarbeiter oder uns selber ausbeuten. Angela Fingerhuth (Filmproduzentin, Schulfilme-im-Netz)
Ich unterstütze die Publikationsfreiheit, weil ... Ich bin Autor, der für sich und andere Texte schreibt. Es ist meine Kreativität und Zeit, die ich investiere. Nac